Ich habe Probleme mit iCloud, was kann ich tun?

Apple iCloud-Dienst ist normalerweise stabil, schnell und zuverlässig. Natürlich kann es aber vorkommen, dass Probleme auftauchen und die Synchronisation via iCloud nicht funktioniert. Sollte das bei Ihnen der Fall sein, dann gehen Sie bitte diese Schritte durch. In den meisten Fällen können Sie damit sämtliche Schwierigkeiten ausräumen:

Prüfen Sie Ihre iOS und OS X Versionen und die verwendete iCloud-Version

Mit der Veröffentlichung von OS X 10.10 und iOS 8 hat Apple eine neue Version von iCloud namens “iCloud Drive” eingeführt. iCloud Drive ist erst ab OS X 10.10 und iOS 8 verfügbar.Das bisherige iCloud ist für OS X 10.10 nun nicht mehr verfügbar. Aus diesem Grund kann OS X 10.10 nur noch mit iOS 8 synchronisiert werden. Eine Synchronisierung zwischen iOS 8 und vorherigen Versionen über das bisherige iCloud sollte allerdings noch funktionieren, sofern Sie iCloud Drive noch nicht aktiviert haben. Falls Sie iCloud Drive bereits aktiviert haben, ist das bisherige iCloud unabhängig von der verwendeten Betriebssystemversion nicht mehr verfügbar. Eine Synchronisierung ist dann nur ab iOS 8 und OS X 10.10 möglich.

Prüfen Sie Ihre iCloud-Konfiguration

Um zu überprüfen, ob Sie einen aktiven und korrekt eingerichtete iCloud-Account haben, öffnen Sie bitte in den Systemeinstellungen das iCloud-Kontrollfeld und überprüfen Sie, ob Sie mit Ihrem iCloud-Account eingeloggt sind. Außerdem muss die Funktion “Dokumente und Daten” aktiviert sein, damit Programme ihre Dokumente direkt in der iCloud ablegen können. Unter iCloud Drive (verfügbar ab iOS 8 und Mac OS X 10.10) ist der MacStammbaum-Ordner auch über den Finder im Ordner “iCloud Drive” sichtbar.

Stellen Sie sicher, dass die Datenbank komplett hochgeladen wurde

Wenn Ihre Datenbank auf Gerät A zur iCloud hochgeladen wird und Sie öffnen MacStammbaum auf Gerät B, steht die Datenbank auf Gerät B zum Download zur Verfügung, auch wenn der Upload auf Gerät A noch nicht vollständig abgeschlossen ist. Wenn der Upload der Datenbank von Gerät A während dessen unterbrochen wird, scheitert die Synchronisation.  Bitte stellen Sie daher sicher, dass die Datenbank komplett auf iCloud hochgeladen wurde.    

Ich habe alle Punkte überprüft aber iCloud funktioniert trotzdem nicht

  • Bitte probieren Sie in diesem Fall, ob die folgenden Schritte das Problem beheben.
  • Legen Sie eine Sicherungskopie Ihrer Datenbank an:. In MacStammbaum können Sie dies über “Ablage” “Backup erstellen”In MobileFamilyTree exportieren Sie den Stammbaum am Besten als GEDCOM-Datei über “Ablage“, “GEDCOM-Datei exportieren”.
  • Gehen Sie die Systemeinstellung der betreffenden Geräte und deaktivieren Sie iCloud bzw. iCloud Drive dort. Dies wird die Datenbank auf dem lokalen Gerät entfernen.
  • Führen Sie einen kompletten Neustart Ihres Gerätes durch.
  • Aktivieren Sie iCloud starten Sie MacStammbaum, laden Sie die Datenbank wieder von iCloud herunter und versuchen Sie erneut zu synchronisieren.
  • Stellen Sie sicher, dass die iCloud-Netzwerkverbindungen nicht durch eine Firewall oder ein Programm wie Little Snitch blockiert werden. Wenn Sie ein solches Programm installiert haben, deaktivieren Sie dies bitte testweise. Funktioniert der iCloud-Sync nach der Deaktivierung, sorgen Sie bitte dafür, dass der benötigte Hintergrunddienst von iCloud (UBD genannt) nicht blockiert wird.
  • Es klappt immer noch nicht? Falls keiner der Punkte zutraf und die Synchronisation via iCloud weiterhin nicht funktioniert, kontaktieren Sie uns bitte über das Supportformular. Unser Support wird Ihnen dann gerne weiterhelfen. Weitere allgemeine Informationen finden Sie in unserem Handbuch. Sie finden es in MacStammbaum im Hilfe-Menü oder als einzelnen Download