Aktuelle Version: 8.2.5

Versionshistorie

Die Demo-Version von MacStammbaum 8 ist voll funktionsfähig, außer dass keine Stammbäume gespeichert werden können, die Druckausgabe nicht verfügbar ist und CloudTree-Sync deaktiviert ist.

Um die Demo-Version zu deinstallieren, ziehen Sie diese auf den Papierkorb.
Demo herunterladen
Version 8.2.5
MacStammbaum 8 wird exklusiv über den Mac App Store vertrieben.

Vorausgesetzt wird OS X 10.10 Yosemite, OS X 10.11 El Capitan, macOS Sierra oder macOS High Sierra.
MacStammbaum kaufen
64,99 € im Mac App Store

Die Geschichte von MacStammbaum

Version 1 - Der Anfang…

Wie so manche große Idee begann MacStammbaum ganz klein. Eigentlich erst einmal nur für den Privatgebrauch und ein bevorstehendes Familientreffen konzipiert, erschien das Programm irgendwann auch als Shareware von OnlyMac Software aus Deutschland, genauer gesagt am 10. August 1998. Die ersten Versionen wurden noch in RealBasic geschrieben, damals eine gute Wahl für datenbankbasierende Programme. Die Funktionsvielfalt war noch reichlich limitiert und konnte nur rudimentäre Funktionen wie beispielsweise eine simple Darstellung einer Familie. Version 1.0 lief nur auf 68k-Macs (Macs mit Motorola 68000-,68020-,68030- und 68040-Prozessor), Version 1.6 erstmalig auch auf PowerPC-basierten Macs.

Version 2

Einige Monate nach dem letzten Update für Version 1 (1.9.4) erschien Version 2.0 und erlaubte es erstmals, Bilder zu Personen zuzuordnen. Außerdem brachte Version 2.0 viele interne Verbesserungen mit und wurde mit RealBasic 2.1 erstellt. Auch ein neues Handbuch lag dieser Version bei. Erstmalig konnte Version 2.2 GEDCOM 5.5-Dateien von anderen Programmen importieren, somit war ein Austausch von Informationen mit anderen Programmen möglich.

Version 3

Mit Version 3 wurde die alte RealBasic-Codebasis beerdigt und mit einer kompletten Neuentwicklung begonnen. Die neue Version sollte nicht mehr auf RealBasic basieren, sondern auf Apples neuem Carbon-Framework, welches es erlaubte, native Programme für Mac OS 8, 9 und Mac OS X zu schreiben. Im Jahr 2002, nach etwa 9 Monaten Entwicklungszeit, kam Version 3.0 auf den Markt und wurde bis Mai 2004 gepflegt. Version 3 konnte bereits viele bekannte Tafeln aus den Folgeversion wie beispielsweise eine Ahnentafel, Stammtafel oder eine Zeitlinie anzeigen. Auch eine grafische Statistik und ein Genogramm stand zur Verfügung. MacStammbaum 3 war die erste Version, die als erstes kommerzielles Produkt in der Geschichte von MacStammbaum bezeichnet werden kann.

Version 4

Ende 2003 begann die Entwicklung der nächsten großen MacStammbaum-Version. Version 4 wurde mit Apples damalig neuer Entwicklungsumgebung Xcode programmiert und setzte das Cocoa-Framework ein. Dies hatte zur Folge, dass MacStammbaum nicht mehr unter Mac OS 8 oder 9 ausgeführt werden konnte, dafür war es möglich, viele neue Technologien von Mac OS X einzusetzen. Version 4.0 brachte zahlreiche neue Funktionen mit, so zum Beispiel volle Unicode-Kompatibilität, HTML-Export, .Mac-Integration, iPhoto-Anbindung und eine völlig neue Benutzeroberfläche. Insgesamt wurden für Version 4 über 50 kostenfreie Updates zur Verfügung gestellt, das letzte Update erschien am 27.07.2007 mit der Version 4.5.

Version 5

Version 5 stellte eine wichtige Zäsur dar. Zuvor wurde MacStammbaum ab Version 3 von Synium entwickelt, aber von OnlyMac vertrieben. Ab Version 5 übernahmen wir die komplette Entwicklung, Vertrieb, Support und Marketing. Bei Version 5.0 handelte es sich um eine komplette Neuentwicklung. Durch den Einsatz moderner Apple-Technologien wie zum Beispiel CoreData und einer komplett neu gestalteten Benutzeroberfläche war MacStammbaum flexibler, übersichtlicher und leistungsfähiger denn je. Mit Version 5 stiegen die Nutzerzahlen sprunghaft an, keine Version zuvor erreichte auch nur annähernd so viele Downloads. Auch ein anderer Rekord wurde mit Version 5 gebrochen: Über 100 kostenlose Updates mit vielen neuen Funktionen verbesserten die Qualität stetig. Hier ein paar Beispiele für große neue Funktionen, die während des Produktzyklus von Version 5 kostenlos für alle Kunden der Version 5 zur Verfügung gestellt wurden: Der Media Browser (5.1), die Fächeransicht (5.1), der Virtuelle Baum (5.2), komplett neue Berichte (5.3), neuer Webseiten-Export (5.4), Weltgeschichte (5.5), neue erheblich schnellere Datenbank (5.5), neue Suche (5.5), Verbesserte Medienverwaltung samt Video- und Audioaufnahme (5.6) und neue Fakten- und Quellenverwaltung (5.7)

Version 6

Ziemlich genau drei Jahre nach MacStammbaum 5 kam MacStammbaum 6 auf den Markt. Version 6.0 wurde speziell für Mac OS X 10.5 Leopard sowie das gerade erst erschiene Mac OS X 10.6 Snow Leopard entwickelt, dann um die mit 10.7 Lion und 10.8 Mountain Lion gebotenen neuen Funktionen ergänzt. Zu den großen Neuerungen zählten die deutlich moderne Oberfläche, Umstellung auf 64-Bit-Unterstützung für mehr Performance sowie der komplett neu Bearbeitungsmodus, zu sehen auf dem Bild links. Wie üblich gab es wieder zahlreiche große Updates, die kostenlos angeboten wurden, so zum Beispiel die Einführung des Recherche-Assistenten, die runderneuerte Galerie oder die integrierte Scan-Funktion. Wegweisend war auch das Jahr 2011, als MacStammbaum erstmals als vollwertige Anwendung auf iOS, also iPhone und iPad portiert wurde.

Version 7

Im Jahr 2013 ist MacStammbaum ist 15 Jahre alt geworden... und beinahe pünktlich zum Geburtstag erscheint das Update auf Version 7. MacStammbaum 7 macht einen großen Schritt nach vorne und setzt auf modernste Technologie, so zum Beispiel iCloud zur optionalen Synchronisation von Daten über alle iCloud-kompatiblen Geräte hinweg. Beinahe jeder Bereich von MacStammbaum wurde überarbeitet, darunter der stark verbesserte Bearbeitenmodus, der beeindruckende Virtuelle Globus oder auch der Virtuelle Baum. Ebenfalls neu und erstmals für alle Nutzer von MacStammbaum: FamilySearch, die weltgrößte genealogische Datenbank mit rund einer Milliarde Einträgen. Ganz ohne weitere Kosten greifen Sie so auf ein gewaltiges Archiv zu und recherchieren in Ihrer Familiengeschichte. Vom heimischen Computer aus, ganz bequem. MacStammbaum 7 hat mit dem separat erhältlichen MobileFamilyTree 7 auch wieder einen starken Partner für iPhone und iPad an der Seite, der aber auch ganz ohne MacStammbaum als eigenständiges Produkt funktioniert. 18 Jahre MacStammbaum - feiern Sie mit uns und erfreuen Sie sich an den vielfältigen neuen Funktionen, die Version 7 Ihnen bietet.

Version 7.3 ist Ende 2014 als kostenfreies Update für alle MacStammbaum-7-Kunden mit stark überarbeiteter Benutzeroberfläche im Stil von OS X Yosemite erschienen.

Version 8

Seit Frühjahr 2016 gibt es das brandneue MacStammbaum 8. Werfen Sie einen Blick auf alle großen Neuerungen, die Ihnen die neue Generation bietet.

Mit Version 8 hielt zudem eine Revolution in der mobilen Ahnenforschung Einzug. Mit CloudTree Sync & Share ist es erstmals möglich, direkt aus dem Programm heraus mit beliebig vielen anderen Nutzern gemeinsam an einem Stammbaum zu forschen. Schnell, in Echtzeit, zuverlässig und mit höchsten Datenschutzstandards.